Allgemein

Die Gemeinde Neusitz verfügt über eine hervorragende Infrastruktur:

So besteht eine direkte Verkehrsanbindung an die Bundesautobahn A7.
Die Autobahnauffahrt befindet sich ca. 20 Km nördlich vom Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim, einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte im Süden Deutschlands. Das Kreuz verbindet die A 7 (Dänemark – Österreich/Innsbruck) mit der A 6 (Frankreich/Paris – Tschechien/Pilsen).

Neben dem normalen Buslinienverkehr ist der Ortsteil Schweinsdorf sogar an das Schienennetz der Deutschen Bahn angeschlossen. Züge fahren tagsüber stündlich in beide Richtungen (Rothenburg o. d. T. & Steinach).

Die Ortsteile der Gemeinde Neusitz profitieren maßgeblich von der geographischen Nähe zur Stadt Rothenburg ob der Tauber.
Arbeitsplätze, Einkaufsmöglichkeiten und gesundheitliche Versorgung befinden sich im direkten Nahbereich.
Beispielsweise beträgt die Strecke von der Ortsmitte Neusitz zur ANregiomed Klinik Rothenburg ob der Tauber gerade mal 2,5 Km.

Über die Bauleitplanung mit einem rechtskräftigen Flächennutzungsplan und zehn Bebauungsplänen haben sich Neusitz und Schweinsdorf vor allem in den Siedlungsgebieten in den letzten Jahren erheblich entwickelt. Bauplätze sind begrenzt vorhanden, ca. ein Hektar ist noch als Gewerbefläche frei. Für die nächsten Jahre plant die Gemeinde Neusitz im Westen ein neues Gewerbegebiet.

Gesamtfläche

16 km²

Gewerbeflächen

ca. 7 ha

Landwirtschaft

ca. 1000 ha

Wald

28 ha

bauleitplaene-gdi-by