Landrat Dr. Jürgen Ludwig: Corona-Lage gemeinsam bewältigen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

innerhalb nur weniger Tage hat die weltweite Corona-Pandemie auch im Landkreis Ansbach unser aller Leben stark verändert. Die Sorge vor Infektionen, bayernweite Ausgangsbeschränkungen sowie Auswirkungen auf die Wirtschaft und das gesellschaftliche Leben sind außergewöhnlich.

Vorrang haben der Schutz vor Ansteckung und die Verlangsamung der Ausbreitung. Vor allem denken wir dabei an unsere älteren sowie vorerkrankten Mitbürgerinnen und Mitbürger. Und wir danken den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Gesundheitsversorgung und Pflege für ihren wichtigen Dienst. Auch den Menschen, die in diesen Tagen unser Versorgungssystem z.B. im Lebensmitteleinzelhandel oder in der Wasserversorgung aufrechterhalten oder bei Polizei und Feuerwehr unsere Sicherheit gewährleisten, gilt unser Dank.

Auch die Behörden unternehmen alles zu Ihrem Schutz, auch wenn es Einschränkungen des gewohnten Lebens bedeutet. Aus vielen Rückmeldungen weiß ich aber, dass dieser „bayerische Weg“ große Unterstützung erfährt.

Ich bin bei allen berechtigten Sorgen dennoch zuversichtlich, dass wir mit einer großen Gemeinschaftsleistung die Krise bewältigen und die Folgen verringern können.

Bitte schützen Sie sich selbst und helfen anderen. Umsichtiges Verhalten aller ist derzeit besonders wichtig.

Falls Sie Fragen haben, wenn Sie sich bitte gerne an das Landratsamt Ansbach, Telefon (0981) 468-7777, Mo-Fr 8-16 Uhr, Sa+So 9-15 Uhr.

Mit herzlichen Grüßen und dem Wunsch, dass Sie gesund bleiben mögen,

Ihr

Dr. Jürgen Ludwig

Landrat